PROLOG    PROGRAMM    ARBEITEN
Böck Susanne Evelyn
   Titel der Arbeit Die Vergangenheit der Gegenwart des Zukünftigen
 
   Abstract
In der Arbeit vereinen sich zwei analoge Aufnahmen zu einem Gesamtbild. Zeitlich versetzt und doch vom selben Ort aus wurden
Passanten, die jeweils in die gegensätzliche Richtung eilten, ein Stück ihres Weges begleitet.
Durch die anschließende Fusion zu einem einzigen Bild stoßen Gegensätze aufeinander, die sich mitunter erst bei genauerer Betrachtung offenbaren. Die durch die Bewegungsunschärfe erzeugte Störung lässt ein Bild entstehen, das bei genauerer Betrachtung offen legt, dass Gegensätzliches doch zueinanderstrebt.
Eben das früher, jetzt, später.

   
   Sonstiges Größe: 70 x 25 cm
 
   
   Arbeiten